Hauptmenü
Willkommen
St. Johannes Aktuell
Familienkirche
Die gute Nachricht
Unsere Gemeinde
Termine/Veranstaltungen
Gemeinde (er)leben
Gruppen
Wir für Dich
Links
Kontakt
Nächste Gruppentermine
Mo, 20. Mai, 18:30 - 20:30
Kommunikationskurs
Mo, 27. Mai, 18:30 - 20:30
Kommunikationskurs
Mo, 03. Jun, 18:30 - 20:30
Kommunikationskurs
Mo, 10. Jun, 18:30 - 20:30
Kommunikationskurs
Mo, 17. Jun, 18:30 - 20:30
Kommunikationskurs
2.2.17 : Punxsutawney

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Punxsutawney. Dies ist der fast unaussprechliche Name einer amerikanischen Kleinstadt, die in etwa die gleiche Größe wie Fischbach hat. Es ist ein sehr bekannter Ort, der am 2. Februar die Aufmerksamkeit auf sich zieht, denn dann kommt das Murmeltier Phil und bestimmt das Wetter des Jahres. Eine schöne Geschichte, die Ausgangspunkt des humorvollen und nachdenklichen Filmes „Und täglich grüßt das Murmeltier“ ist. Der Film beschreibt wie ein mürrischer Reporter die Aufgabe seines Lebens finden und lösen muss.

Zum Glück muss ich – wie es die Story beschreibt- nicht jeden Tag wieder und wieder erleben. Aber ich muss auch jeden Tag die Aufgabe finden und lösen, die mir das Leben stellt. Eine Hilfe ist mir dabei mein Glaube. Der 2. Februar ist eben nicht nur der Tag des Murmeltieres, sondern der 40. Tag nach dem Heiligen Abend und damit der Tag der Darstellung des Herrn. An diesem Tag –so erzählt es die Bibel – wird der neugeborene Jesus im Tempel gezeigt. Simeon, ein alter Mann, sieht Jesus dort und sagt: „Meine Augen haben den Retter gesehen“. (Lk 2,30).
Das ist auch meine Aufgabe. Jesus zu suchen und zu finden. Und das kann mir passieren, wenn ich mit offenen Augen durchs Leben gehe und den anderen sehe, den in der Seele Verletzten, den Kranken, den Flüchtling oder den Beladenen.
So wünsche ich Dir offene Augen und einen weiten Sinn, mit dem Du deine Aufgaben im Leben sehen und erfüllen kannst. Oft liegen sie im Menschen neben Dir.

Gottes Segen für Dich.
Andreas Schmalz-Hannappel

P.S. Am kommenden Sonntag ist die Gemeinde eingeladen, den Weihnachtsbaum und die Krippe noch einmal zu sehen, Weihnachtslieder zu singen und das neue Leben in Christus in einem Abendmahlsgottesdienst (10 Uhr) zu feiern.